Menschen legen ihre Hände zusammen, auf die ein rotes Herz gemalt ist

Soziales Engagement

Die privaten Audio- und audiovisuellen Medien erreichen tagtäglich ein Millionenpublikum. Dabei setzen sie ihre Reichweite sowie ihre Vorbildfunktion als privatwirtschaftlich handelnde Unternehmen auch für gesellschaftliches und soziales Engagement ein.

Private Medien stehen für: Soziales Engagement

Dazu zählen Spendenaktionen, Charity-Stiftungen, Partnerschaften mit Hilfsorganisationen , jährliche Aktionstage, an denen Mitarbeitende für ihr Engagement bei sozialen Projekten freigestellt werden, kostenlose Medialeistungen für gemeinnützige Organisationen oder Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche. So teilten beispielsweise die Radio- und TV-Programme solidarisch ihre Reichweiten mit Unternehmen in wirtschaftlicher Not – obwohl auch ihnen in der Corona-Krise relevante Teile ihres Umsatzes aus Werbung, Abos und Events weggebrochen sind. Überall in Deutschland durften z. B. Gastronomiebetriebe im Corona-Lockdown ihre Lieferdienste kostenlos in den Programmen bewerben.

Ein besonderes Anliegen ist den privaten Medienunternehmen die Nachwuchsförderung. Mit eigenen Journalismus-Schulen und Ausbildungsangeboten, wie Kooperationen mit deutschen Filmhochschulen und -akademien, werden jungen Talenten kreatives Wissen und Knowhow vermittelt. Die Sender zeichnen fiktionale Projektideen aus, verleihen Förderpreise, stellen Sendezeit zur Verfügung oder realisieren die besten Serien- und TV-Film-Ideen junger Nachwuchs-Filmemacher:innen und -Journalist:innen. Die Initiative Radiosiegel zeichnet private Radiosender für eine fundierte und multimediale Volontärsausbildung aus. Mit dem Gütesiegel möchte die Initiative auf lange Sicht die Qualität des Radiojournalismus fördern und sichern.

Eine weitere wichtige Säule des sozialen Engagements der privaten Medien ist die Themis Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt. VAUNET zählt zu den 15 Gründungsmitgliedern der unabhängigen Vertrauensstelle, deren Berater:innen die spezifischen Arbeitssituationen am Filmset, in Orchestern oder an Theatern kennen. Sie beraten Betroffene sexueller Belästigung und Gewalt aus der Kultur- und Medienbranche, leisten juristischen und psychologischen Beistand und einen Beitrag zur gewalt- und angstfreien Arbeitskultur.

Artikel teilen

Seite Drucken

Ansprechpartner:in
Tim Steinhauer

Senior Referent Medienverantwortung & Programm

Tel. 0049 (0)30 39 88 0 199

Lesen Sie jetzt
Medien & Gesellschaft
Zwei kleine Mädchen sitzen auf dem Bett vor einem Laptop
Jugendmedienschutz
Die privaten Medien engagieren sich in zahlreichen gemeinsamen Projekten und Eigeninitiativen für einen verbesserten Schutz Minderjähriger. Eltern sollen darauf vertrauen können, dass Heranwachsende einen sicheren Zugang zu Medien haben.
Medien & Gesellschaft
Integration & Inklusion
Uneingeschränkter Zugang zu audiovisuellen Angeboten, Vielfalt vor und hinter der Kamera oder dem Mikrofon: Die privaten Audio- und audiovisuellen Medien engagieren sich seit vielen Jahren für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft.
Medien & Gesellschaft
Blick nach unten in ein gläsernes Gebäude mit Innengarten
Nachhaltigkeit
Die Audio- und audiovisuelle Medienwirtschaft trägt eine besondere Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft: Nicht nur ihr unternehmerisches Handeln, sondern insbesondere auch ihre Informations- und Unterhaltungsinhalte haben eine Vorbild- und Vorreiterfunktion für den gesellschaftlichen Wandel.
Medien & Gesellschaft
Trusted Media
Private Medien leisten mit der Erstellung, Verbreitung und Überprüfung von Informationen einen unerlässlichen Beitrag zum politischen Diskurs und bilden ein verlässliches Gegengewicht zu Fake News und illegalen Inhalten.
Mehr Laden
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner

VAU+

Diese Seite ist exklusiv für
unsere Mitglieder

Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Nutzerkonto.