Bund und Länder ändern Infektionsschutzgesetz

18.11.2020 - Der Bundestag und der Bundesrat haben am 18. November 2020 das „Dritte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ verabschiedet. Ein Teil dieses Gesetzes ist die Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Im IfSG wurden eine Reihe von Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 eingefügt.

Danach ist nunmehr nach Bundesrecht zulässig, u. a. Freizeit-, Kultur und Sportveranstaltungen zu beschränken oder zu untersagen. Zudem können Reisebeschränkungen erlassen werden. Nähere Details sollen künftig in Verordnungen des Bundes geregelt sein.

Der VAUNET hat in einer Stellungnahme auf die Bedeutung des Rundfunks als kritische Infrastruktur hingewiesen. Bei der Umsetzung und Anwendung der neuen Bundesbestimmungen, müsse die derzeit in den Epidemieverordnungen der Länder fixierte Systemrelevanz von Rundfunk und rundfunkähnlichen Telemedien ebenfalls vollumfänglich Berücksichtigung finden.

Artikel teilen

Seite Drucken

Ansprechpartner:in
Tim Steinhauer

Senior Referent Medienverantwortung & Programm

Tel. 0049 (0)30 39 88 0 199

Lesen Sie jetzt
Datensouveränität
VAUNET-Position zur Evaluierung der DSGVO
Fünf Jahre nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird die Europäische Kommission im Mai dieses Jahres einen Evaluierungsbericht vorlegen. In seiner Position adressiert der VAUNET mit Blick auf die werbefinanzierten privaten Medien Problemfelder.
Study
Media consumption in 2023: Average daily use of audio and audiovisual media in Germany approaches 10 hours
People in Germany used audio and audiovisual media for almost 10 hours a day in 2023. Compared to 2022, media usage is only slightly down, but is still almost an hour higher than in the pre-corona period. To mark the 40th anniversary of private broadcasting, the VAUNET Media Usage Analysis 2023 also shows the course of media usage over the last 40 years.
Studien
Mediennutzungsanalyse 2023: Fast zehn Stunden tägliche Nutzung von Audio- und audiovisuellen Medien in Deutschland
Fast 10 Stunden täglich nutzten die Menschen in Deutschland 2023 Audio- und audiovisuelle Medien. Im Vergleich zu 2022 ist die Mediennutzung nur leicht rückläufig, liegt jedoch weiterhin fast eine Stunde über der Nutzung in der Vor-Corona-Zeit. Zum 40-jährigen Jubiläum des privaten Rundfunks zeigt die VAUNET-Mediennutzungsanalyse 2023 auch den Verlauf der Mediennutzung in den letzten 40 Jahren auf.
Mehr Laden
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner

VAU+

Diese Seite ist exklusiv für
unsere Mitglieder

Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Nutzerkonto.