VAUNET-Mitglied DAZN über private Medien zu Sport und „FAST“-Channels

22.02.2024 - DAZN ist Mitglied im VAUNET und Teil des Fachbereichs Fernsehen und Multimedia. Alice Mascia, Geschäftsführerin DAZN DACH, hat sich Zeit für ein Interview genommen. Dabei spricht sie über die Rolle von „FAST“-Channels („Free Ad Supported Streaming“) bei der Positionierung im Markt und erklärt die Bedeutung der privaten Medien für die Sportwelt.

Seit 2016 können Fans in der DACH-Region mit DAZN ihre Lieblingssportarten auf internetfähigen Geräten streamen. Neben Bundesliga, UEFA Champions League, La Liga, Serie A, Ligue 1 und anderen internationalen Top-Ligen und -Wettbewerben bietet DAZN auch eine große Auswahl an Sportarten außerhalb des Fußballs: darunter NFL, NBA, UFC, Darts, Boxkämpfe, Handball und vieles mehr – insgesamt mehr als 100 Live-Events pro Woche und über 8.000 Live-Sportübertragungen pro Jahr. Zusätzlich werden die Kanäle DAZN1 und DAZN2 linear über Satellit, Kabel und IPTV ausgestrahlt.

Wir freuen uns, DAZN als Mitglied im VAUNET dabei zu haben! Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Kurzvorstellung nehmen.

Vor rund acht Jahren ist DAZN mit dem Sport-Streaming in Deutschland gestartet. Heute bietet die Plattform mehr als 100 Live-Events pro Woche. Warum glauben Sie, lieben die Menschen den Sport so sehr? Und wie transportiert DAZN dieses Erlebnis über den Bildschirm?

Alice Mascia: Sport hat eine einzigartige Fähigkeit, seit Jahrtausenden Menschen durch Wettbewerbe und Heldengeschichten zu begeistern und zu vereinen. Heutzutage ist es die Leidenschaft der Fans für ihre Lieblingsteams oder -spieler, die Spannung während eines Spiels und die Emotionen, die mit sportlichen Erfolgen und Niederlagen verbunden sind, die  den Sport zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. DAZN ist die ultimative Destination für Sportfans auf der ganzen Welt – ein einziger Ort, an dem Fans alles bekommen, was sie wollen – von Live-Sport-Streaming und On-Demand-Inhalten über Nachrichten, Analysen und Highlight-Services bis hin zu Wetten, Ticketing und E-Commerce.

„FAST“-Channels waren vergangenes Jahr in aller Munde. DAZN hat gleich mehrerer dieser kostenlosen, werbe-unterstützten Kanäle an den Start gebracht. Wie sind Ihre Erfahrungen damit?

Mascia: Nachdem wir zu Beginn drei FAST-Channels gelauncht haben (DAZN FAST, DAZN FAST+ und DAZN RISE), sind mittlerweile vier weitere hinzugekommen, womit wir nun bereits über sieben Sender unsere hochwertigen Sportinhalte ausstrahlen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass wir sehr zufrieden mit der Entwicklung sind. Unser Ziel ist es, DAZN für noch mehr Sportfans zugänglich zu machen. Die Streaming-Technologie ermöglicht es uns, dieses neue Angebot mit einer Geschwindigkeit zu starten, die noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen wäre. Es sind die ersten Premium-Sport-FAST-Channels in Europa, mit denen wir einmal mehr unsere Rolle als Innovator in der Sportbranche unter Beweis stellen und einen weiteren Schritt auf dem Weg gehen, DAZN zur wichtigsten Sport-Destination zu machen.

Die privaten Medien feiern dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen in Deutschland – wie haben die Privaten die Welt der Sportsendungen und Sportübertragungen hierzulande verändert?

Mascia: Ich denke, dass die privaten Medien historisch gesehen die treibende Kraft hinter den Innovationen im Sport waren und den Sportfans eine größere Vielfalt und Zugänglichkeit geboten haben. Dank der privaten Medien ist der Sport zu einem absolut wichtigen Element der Unterhaltung in unserer Gesellschaft geworden, auch abseits des Live-Erlebnisses vor Ort. Und auch heute noch sind die privaten Medien führend bei der Transformation der Sportindustrie durch Technologie und Kreativität.

Zum Schluss eine Frage zur Fußballeuropameisterschaft, die seit 1988 erstmals wieder in Deutschland stattfindet: Wer holt 2024 den Titel?

Mascia: Gute Frage: Ich bin auf Sardinien geboren. Mein Herz schlägt also für Italien. Gleichzeitig lebe ich schon länger in München als in irgendeiner anderen Stadt auf dem italienischen Festland, bin also Wahl-Münchnerin, und ich drücke auch Deutschland die Daumen.

Alice Mascia, Geschäftsführerin DAZN DACH
© DAZN

Artikel teilen

Seite Drucken

Ansprechpartner:in
Frank Giersberg

Geschäftsführer des VAUNET

Tel. 0049 (0)30 39 88 0 121

Lesen Sie jetzt
Verband
Private Medien für Demokratie und Vielfalt
Demokratie, Freiheit und Pluralismus bilden das Fundament unserer Gesellschaft. Der VAUNET als Spitzenverband der privaten Audio- und audiovisuellen Medien in Deutschland ist davon überzeugt, dass Vielfalt, Meinungsfreiheit und Respekt die Grundlage einer demokratischen Gesellschaft und der Schlüssel zu wirtschaftlichem Erfolg sind.
VAU+
Europa
EU-Rat verabschiedet Medienfreiheitsgesetz
Am 26. März 2024 hat der Rat der Europäischen Union das Medienfreiheitsgesetz (European Media Freedom Act, EMFA) verabschiedet. Der VAUNET hat eine Analyse des finalen Textes vorgenommen.
Audio
VAUNET-Panel bei den Radiodays Europe 2024 zur Zukunft von News und Information im Radio
Wie wird Radio sein Publikum zukünftig mit Nachrichten und Informationsinhalten erreichen? Dieser Frage widmete sich zum 40. Jubiläum des privaten Rundfunks in Deutschland das VAUNET-Panel bei den Radiodays Europe in München unter dem Motto „40 YEARS ON“.
Mehr Laden
Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner

VAU+

Diese Seite ist exklusiv für
unsere Mitglieder

Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Nutzerkonto.